Damit aus Sonnenblumen Waschmittel werden

26.08.2019 -  

Wer würde ausgerechnet die chemische Industrie mit Öko, Grün und Bio in Verbindung bringen? Sie steht in den Köpfen vieler Menschen doch eher für Umweltverschmutzung; sie verpestet mit hochgiftigen Substanzen die Flüsse und die Luft und verbraucht noch dazu Unmengen an Energie. Erneuerbare Energien, nachhaltige Rohstoffe, Recycling oder Elektromobilität solche Sachen sind grüner Fortschritt. Doch obwohl die Chemieindustrie keinen besonders guten Ruf hat ohne sie geht heute gar nichts mehr. In jedem Produkt steckt irgendwie Chemie und kaum jemand möchte auf die netten Annehmlichkeiten verzichten, die Kunststoffe, Waschmittel oder Kosmetika bringen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Letzte Änderung: 26.08.2019 - Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Manuela Dullin-Viehweg